J.B. Becker

Hans-Josef Becker, oder auch "HaJo" genannt mit Frau Eva Becker in deren wunderbaren Tasting Pavillon
Hans-Josef Becker, oder auch "HaJo" genannt mit Frau Eva Becker in deren wunderbaren Tasting Pavillon

J.B. Becker Weine sind Unikate, sie besitzen schon Kultstatus!

 

Ein Rheingauer Traditionsweingut, gegründet in 1893 von Jean Baptist Becker. Es wurden die besten Wallufer Lagen, wie bspw. der Walkenberg, mit Riesling und Spätburgunder bepflanzt. Heute führt es Hans-Josef Becker, unterstützt von seiner Schwester Maria und seiner Frau Eva Becker.

 

Er ist ein sehr naturverbundener Winzer und sieht seine Weinberge als „Leihgabe der Natur“. Dementsprechend ist die gesamte Weintraubenerzeugung biologisch zertifiziert. Ertragsredu-zierungen durch Ungeziefer und Wettereinfluss werden in Kauf genommen, obwohl die Erntemenge wegen des starken Rebschnitts ohnehin nur bei ca. 40 hl/ha liegt. Es gilt die Maxime, dass alles an Qualität ausschließlich im Weinberg entsteht. Sein Leitspruch ist „der Wein weiß sich schon zu helfen“. Das bedeutet für ihn so wenig Eingriffe wie möglich und wenn, dann nur in dem Maische- und Moststadium.

 

Ich glaube man kann mit Fug und Recht sagen, dass mit die besten Pinot Noirs Deutschlands von J.B. Becker kommen. Der oft bemühte Vergleich mit einer Burgunderstilistik wird, abhängig vom Jahrgangstypischen Stil, sicher immer wieder gezogen, qualitativ sicher auch zu Recht. Aber für mich sind es in erster Linie erstklassige Rheingauer Pinots die etwas von Ihrer Heimat erzählen - das auf einem sehr hohen Niveau.

 

Die intensive Farbe, die kräftigen aber stets sehr geschliffenen Tannine, sowie der hohe Extraktlevel werden nicht nur durch den Einfluss des biologisch-organischen bearbeiteten Weinberges, der Ertragsbeschränkung, sondern auch durch das verwendete Verfahren der

Maischegärung im Hochdrucktank beeinflusst. Anschließend verbleibt die Maische dort noch bis zu 3 Wochen. Im Anschluss nach dem Abpressen reift der Wein noch 2 bis 3 Jahre im großen Holzfass bis er auf die Flasche gefüllt wird. Verfahren die uns schon ein wenig verraten was wir hier im Glas erwarten dürfen. Ebenso wie die Rieslinge altern die Spätburgunder wunderbar und können zu großen eleganten und komplexen Pinot Noirs heran reifen.

2012 J.B. Becker Wallufer Walkenberg, Spätburgunder Spätlese trocken
2012 J.B. Becker Wallufer Walkenberg, Spätburgunder Spätlese trocken

2012 Wallufer Walkenberg, Spätburgunder Spätlese trocken

Ein noch junger klassischer und sehr eleganter Pinot Noir.

 

In der Nase ein herrlicher Pinot Noir Duft, nicht überladen aber ungemein fein mit einer schönen Tiefe und Komplexität. Luft tut ihm sehr gut dann öffnet er sich, wird intensiver und noch voller. 

Am Gaumen ist er voll -insbesondere mit etwas Luft, hat sehr viel Extrakt ist aber dennoch zu jeder Zeit wunderbar elegant, dicht, komplex und niemals überladen. Aromen von dunkler Kirsche, etwas Holunder, ein wenig schwarze Olive die in Verbindung mit etwas Spice (Gewürze und etwas Pfeffer) begeistern. Die balancierte Säure verleiht im eine Frische und eine Leichtigkeit. Die Tannine sind wunderbar fein und geschliffen. Der Abgang ist lang, von dunklen Früchten und einer leichten Herbe elegant getragen.

 

Ein Wein der jetzt schon enormes Trinkvergnügung bereitet und den es unbedingt lohnt auch im Keller noch mal zurück zu legen.


Alkoholgehalt in % Vol.: %  Restsüße:           0,1 g/l
Nettofüllmenge:  0,75 L  Säure:                 4,2 g/l
Trinktemperatur:     11- 13  Grad C.  lagerfähig bis:    2025+
enthält Sulfite  Preis:             € 20,90  / Fl.

 

 


2015 J.B. Becker, Wallufer Walkenberg, Spätburgunder, Spätlese trocken Alte Reben
2015 J.B. Becker, Wallufer Walkenberg, Spätburgunder, Spätlese trocken Alte Reben

2015 Wallufer Walkenberg, Spätburgunder Spätlese trocken, Alte Reben

Beschreibung folgt in den nächsten Tagen


Alkoholgehalt in % Vol.: %  Restsüße:           g/l
Nettofüllmenge:  0,75 L  Säure:                  g/l
Trinktemperatur:     11- 13  Grad C.  lagerfähig bis:    2025+
enthält Sulfite  Preis:             € 33,90  / Fl.

 Auszeichnung:     95 PP

 


2015 J.B. Becker, Wallufer Walkenberg, Spätburgunder, Auslese trocken
2015 J.B. Becker, Wallufer Walkenberg, Spätburgunder, Auslese trocken

2015 Wallufer Walkenberg, Spätburgunder Auslese trocken

Beschreibung folgt in den nächsten Tagen


Alkoholgehalt in % Vol.: %  Restsüße:           g/l
Nettofüllmenge:  0,75 L  Säure:                  g/l
Trinktemperatur:     11- 13  Grad C.  lagerfähig bis:    2025+
enthält Sulfite  Preis:             € 49,00  / Fl.

  Auszeichnung:     96 PP

 


2015 J.B. Becker, Wallufer Walkenberg, Spätburgunder, Auslese trocken
2015 J.B. Becker, Wallufer Walkenberg, Spätburgunder, Auslese trocken

2015 Wallufer Walkenberg, Spätburgunder Auslese trocken  Magnum

Beschreibung folgt in den nächsten Tagen


Alkoholgehalt in % Vol.: %  Restsüße:           g/l
Nettofüllmenge:  0,75 L  Säure:                  g/l
Trinktemperatur:     11- 13  Grad C.  lagerfähig bis:    2025+
enthält Sulfite  Preis:             € 99,00  / Fl.

  Auszeichnung:     96 PP

 


Weiterer Spätburgunder von J.B. Becker auf Anfrage erhältlich und bald auch direkt online:

 

- 2015 Eltviller Rheinberg Spätburgunder, Spätlese, trocken

Leider ausverkauft!

2003 J.B. Becker Wallufer Walkenberg, Spätburgunder Auslese, alte Reben trocken
2003 J.B. Becker Wallufer Walkenberg, Spätburgunder Auslese, alte Reben trocken

2003 Wallufer Walkenberg, Spätburgunder Auslese, alte Reben trocken

Eine absolute Rarität, ab Weingut nicht mehr im Verkauf!

 

In der Nase ist der Wein noch recht jugendlich und somit direkt am Anfang noch etwas verhaltener, legt dann aber schnell an Tiefe und Komplexität zu. Nach einer Zeit bezaubert eine wunderbare elegante dichte und komplexe Pinot Nase. Ein unglaublich tiefgründig Duft, anders kann man es dann nicht nennen.

 

Trotz des heißen Jahres 2003 hat er eine wunderbare kräftige und frische Säure, die dem Wein ein perfektes Rückgrat und Frische verleiht. Zusammen mit dem schon

recht hohen Alkohol Gehalt von 14,5 Vol % und seiner Fülle wirkt dieser dichte und komplexe Wein zu jeder Zeit perfekt balanciert, leichtfüssig und hinreißend elegant. Die Tannine sind kräftig, reif, perfekt integriert und wirken ganz fein geschliffen. Aromen von Blaubeere, schwarze Kirsche, etwas Brombeere, mehr noch Waldhimbeere, etwas Herbstlaub und Erde, etwas Tabak und  balsamische Noten versprechen ein enormes Trinkvergnügen – das darf man getrost richtig komplex nennen. Der Abgang ist extrem lang und dicht mit einer dezenten sehr angenehmen Herbe.

Eigentlich ist er noch viel zu jung, insofern empfehle ich ihm unbedingt Luft zu gönnen und im Zweifel auch zu dekantieren. Am besten etwas aufheben und ihn am nächsten Tag probieren – dann zeigt er sein volles Potential und Komplexität. Klar ist allerdings auch, dieser Wein hat noch viel vor und wird sich großartig weiterentwickeln. Irre, welch ein großer und eleganter Wein!


Alkoholgehalt in % Vol.: %  Restsüße:           0,1 g/l
Nettofüllmenge:  0,75 L  Säure:                4,8 g/l
Trinktemperatur:     11- 13  Grad C.  lagerfähig bis:    2035+
enthält Sulfite  Preis:             € 52,90  / Fl.

 

 



Verantw. Lebensmittelunternehmer

Weingut J. B. Becker

Rheinstraße 6

65396 Walluf